10 Gründe um Selbstversorger zu werden: Teil 2

In dieser dreiteiligen Serie stelle ich 10 Gründe vor, wieso die Selbstversorgung ein Ausweg bzw. eine Antwort zu vielen sozialen, politischen, sowie kulturellen Problemen sein kann und für viele eine globale Lösung darstellt… 

Natürlich haben u.a. Ärzte, Anwälte, oder Händler ihre Plätze in einer Gesellschaft, die allerdings ebenfalls von Selbstversorger-Höfen profitieren, die eine Region mitversorgen können und Gemeinden zu unabhängigen Organismen formen… 

Und noch etwas: Wenn hier von “Selbstversorgern“ die Rede ist, sind nicht nur diejenigen gemeint, die sich zu 100% selber versorgen, sondern auch die Menschen, die z.B. lediglich ihre eigenen Erdbeeren anbauen, ihre Seife selber kochen oder sich mit Kräutern aus der Natur versorgen. All diese Selbstversorger sind ein wichtiger Teil der leisen Revolution!… 

Hier nun der Überblick zu der dreiteiligen Serie “10 Gründe um Selbstversorger zu werden“:

Teil 1
Grund 1 : Selbstbestimmung & Kreativität
Grund 2: Wachstum & Globalisierung
Grund 3: Banken & dritte Welt
 
Teil 2 
Grund 4: Zeit
Grund 5: Natur
Grund 6: Gesundheit
Grund 7: Krebs
 
Teil 3
Grund 8:
Grund 9:
Grund 10:

GRUND 4: ZEIT

Neulich habe ich im Internet von einer selbsternannten “Zeitmillionärin“ erfahren. Dieser Begriff bringt einen interessanten Gegenpol zur Konsum-Gesellschaft zum Vorschein, die es sich nämlich zum Hauptanliegen gemacht hat, auf viel “Zeit“ zu verzichten, damit man Karriereleitern erklimmen- und viel Geld verdienen kann, um vor allem viel zu kaufen!

Niemand möchte auf dem Sterbebett erfahren, dass man nicht ausreichend Zeit für seine Familie, Freunde oder mit anderen wesentlichen Dingen verbracht hat. Trotzdem arbeiten sehr viele Menschen für ihre Kredite bei der Bank, damit Konsumprodukte, überdimensionierte Häuser oder Autos abgezahlt werden können. Doch können solche Produkte unsere kostbare Zeit mit Qualität ausfüllen?

Die Entdeckung der Zeit als wahrer Reichtum muss jeder Mensch für sich selber erfahren, um darin seinen Schatz zu finden…

Selbstversorger machen sich frei von Konsum und bestimmen selbst, womit ihre wertvolle Zeit gefüllt wird. Man arbeitet direkt für seine Nahrung, anstatt für einen Lohn, der schließlich zum größten Teil für andere Dinge ausgegeben wird, denn in Deutschland nehmen die meisten Bürger, im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, eher wenig Geld für Essen in die Hand.

GRUND 5: NATUR

Sobald man sich in den Kreislauf der Natur einbringt, also zum Beispiel seine Reste und Abfälle kompostiert, Heilkräuter sammelt oder Gemüse und Obst anbaut, entsteht eine feste Beziehung zu seiner natürlichen Umwelt, die das eigene Wesen deutlich zum Vorschein bringt, im Gegensatz zur Welt der Computer und Medien, die dieses eher untergraben.

Die Menschheit hat sich in den letzten zweitausend Jahren sehr weit von der Natur entfernt, was somit die Ausgangslage für die enorme Umweltverschmutzung und den Ressourcen-Raub bildet. Die Ur-Völker und Indianer lebten dagegen in Harmonie mit ihrer Umwelt, es gab nichts heiligeres für sie als die Natur. Sie erkannten darin ihre eigene Quelle und benutzen die Natur als Spiegel ihres Inneren, ganz nach dem alten hermetischen Weißheits-Prinzip: Mikrokosmos ist gleich Makrokosmos.

So tief die alten Völker mit der Natur verbunden- und in diesem weiblichen, intuitiven Lebens-Pol versunken waren, verhält es sich mit unserer heutigen Gesellschaft, die nun im männlichen, also rationalen Lebenspol ihre Erfüllung findet. Eine weltweit spürbare Aufbruchstimmung und andere Impulse zeigen, dass nun die Zeit reif dafür ist, die Kurve zu kriegen und uns wieder auf den “Heimweg“ zu machen…

1
Ein typisches Bild unserer Kulturepoche: Die Natur als Abfalleimer!

Mit der Selbstversorgung von Lebensmitteln, einem einfachen, sowie naturnahen Lebensstil, ohne Konsumansprüche und mit der Bereitschaft etwas ändern zu wollen, findet man diesen Pfad, zurück zur Natur.

Nachhaltigkeit geht jedem etwas an, da alle Menschen ein Teil der Erde sind. Um unseren Planeten und dessen Ressourcen zu schonen, kommt man nicht daran vorbei auf Shopping zu verzichten und Dinge wieder selber zu Basteln. Denn bei der Herstellung von industriellen Massenprodukten, bezahlt vor allem die Natur den teuersten Preis (jeden Tag aufs neue), und somit auch wir Menschen!

Eine Zahl dazu: Laut Greenpeace Austria werden alle 3-4 Sekunden fußballfeld-große Flächen des Regenwaldes abgeholzt.

… Denn der Regenwald ist eine “Shopping-Maschine“! – Billiges Fleisch, Erzeugnisse aus Palmöl, Sojaprodukte, Zahnpasta, Schokolade, Tiernahrung, Billigmöbel, Treibstoff und vieles mehr wird aus dem Regenwald hergestellt, doch vor allem wird der zerstörte Ur-Wald von gigantischen Agrarbetrieben (für die Massentierhaltung) ersetzt. Verantwortlich für die Zerstörung ist also der Konsument, der unüberlegt zu all diesen Produkten greift!

GRUND 6: GESUNDHEIT

Selbstversorger bestimmen selbst, was für Stoffe in Waschmittel, Zahnpasta oder in das eigene Bier kommen. Der Einheitsbrei der Industrie verwendet nicht nur zweifelhafte Stoffe und chemische Zusatzmittel, die der Natur, sowie der menschlichen Gesundheit schaden können, auch “Pflanzenschutzmittel“ wie Glyphosat (“Round Up“) tauchen immer wieder in Nahrungsmitteln auf.

Die eigene Nahrung aus dem Garten, ob Gemüse, Obst, Eier oder Fleisch ist wohl in Sachen Gesundheit und Sauberkeit nicht zu übertreffen, denn sogar bei gekaufter Bio-Nahrung wurden Rückstände von Pflanzenschutzmittel gefunden, die von Nachbarfeldern der konventionellen Bauern stammen. Außerdem hat bereits die Massentierhaltung Einzug in der Bio-Landwirtschaft erhalten.

Falsche Kleidung kann ebenfalls krankmachende Stoffe in sich tragen, denn das Textilkennzeichnungsgesetz ist so gestaltet, dass nur 85% der verarbeiteten Stoffe aufgelistet werden müssen. Zur “Veredelung“ der Stoffe, werden in der Industrie hochgiftige Mittel, u.a. Formaldehyd verwendet und können dem Allergiker ziemlich zusetzen, der davon nie erfährt.

Im Gegensatz zum Gemnüseanbau und vielen anderen Basteleien, ist die Herstellung der eigenen Klamotten nicht so einfach und selbstverständlich nichts für jeden Selbstversorger. Doch genau das macht eine selbstversorgende Region aus: Nicht jeder muss alles selber machen! Selbstversorger mit anderen Schwerpunkten, ermöglichen für eine Region eine Nische und eröffnen einen fairen, sowie solidarischen Handel.

Beim Thema Gesundheit darf der Fokus nicht ausschließlich auf die körperlichen Aspekte gerichtet sein, sondern ebenfalls auf die psycho-somatischen Tatsachen. Aus dieser Perspektive möchte ich beispielhaft das folgende Thema ansprechen…

GRUND 7: KREBS

Viele tausend Jahre lang lehrte die hermetische Philosophie den Menschen, dass der äußere Kosmos in jedem einzelnen Menschen wiederzufinden ist (Mikrokosmos = Makrokosmos). Dieser Zusammenhang wurde lange bekämpft und belächelt, doch die moderne Physik bestätigt einen Zusammenhang,  nachdem im Atom-inneren ein neues Micro-Universum entdeckt wurde (Quantenphysik), was somit den Grundstein für ein neues Weltbild legt.

Die alten Völker wussten das bereits, auch ohne Atomphysiker. Die Natur und das Gestirn waren bei ihnen andere Ebenen des eigenen menschlichen Wesens und zur Deutung von Symptomen bestens geeignet, was verständlicherweise mit unserem kausalen Denken kaum möglich ist, denn dafür braucht es eine analog-denkende Sichtweise (Symboldenken), was die Menschen älterer Kulturen besser beherrschten.

Ich bin weder Arzt, Mediziner, noch Schamane, trotzdem möchte ich ein Blick (mit dieser analogen Sichtweise) auf das heikle Thema Krebs werfen, denn gerade dieses Krankheitsbild nimmt in den letzten Jahrzehnten dermaßen zu und geht interessanterweise wohl analog einher mit der Absonderung und Zerstörung von Mensch und Natur: Im Mikrokosmos Mensch sondern sich die gesunden Zellen vom Organismus ab und werden zur Krebszelle. Genauso verhält es sich im äußeren Makrokosmos, der Erde und des Weltalls. Dort sondern sich die Menschen (quasi die Zellen der Erde) von ihrem Organismus ab und werden selber zu Krebszellen. Das bedeutet, dass die Menschheit für die Erde Krebs geworden ist, wie die Krebszelle für den einzelnen Krebspatienten.

Die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, die Zerstückelung der Landschaft durch Autobahnen, die Überfischung der Ozeane, die Vergiftung der Atmosphäre durch Abgase, oder die Ausrottung von Arten zeigen, dass wir Menschen alles andere als ein verbindendes Organ der Erde sind, sondern tatsächlich wie ein Krebsgeschwür agieren…

IMG_8821 (1)
Die Menschen bekommen nicht nur immer mehr Krebs, für die Erde sind wir Menschen das Krebsgeschwür geworden. Es ist an der Zeit, dass sich was ändert!

Der Mensch ist also ein Abbild seiner äußeren Wirklichkeit, wie die äußere Wirklichkeit ein Abbild des Menschen ist. Die alten Kulturen beschrieben das mit folgenden Worten: wie oben, so unten, wie unten, so oben!

Selbstversorger-Höfe oder selbstversorgende Familien verbinden sich mit der Erde neu und sind (mit nachhaltiger Lebensweise) wieder gesunde Organe des großen Erdorganismus und somit keine Krebszellen, wie es uns die Tiere, Pflanzen, Pilze, Insekten und Mineralien vormachen!

… Die Fortsetzung mit Grund 8: Moderne Landwirtschaft & Massentierhaltung, sowie Gründe 9 und 10 im 3. Teil meiner Serie “10 Gründe um Selbstversorger zu werden“ folgt bald!

10 Gründe um Selbstversorger zu werden: Teil 2 von Johannes Wachsmuth

 Quellen, weiterführende Links und Inspirationen:
Rüdiger Dahlke – Der Mensch und die Welt sind eins, Das senkrechte Weltbild / Gary Zukav – Die tanzenden Wu Li Meister-Der östliche Pfad zum Verständnis der modernen Physik: vom Quantensprung zum schwarzen Loch / Greenpeace Magazin – Textil Fibel 4 / Greenpeace Austria / Glyphosat in Lebensmittel (auf Englisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s